11 Apr 2018

LISTERIA UND DAS RISIKO FÜR DIE MENSCHLICHE GESUNDHEIT

LISTERIA UND DAS RISIKO FÜR DIE MENSCHLICHE GESUNDHEIT

LISTERIA UND DAS RISIKO FÜR DIE MENSCHLICHE GESUNDHEIT

11th April 2018


Listeria kann eine große Bedrohung für die Gesundheit von Menschen und die lebensmittelproduzierende Industrie darstellen. Zurückgerufene Lose können den Ruf eines Unternehmens schädigen, das Vertrauen von Verbrauchern reduzieren und ultimativ bei besonders gefährdeten Verbrauchern zum Tod führen.

Verbraucher sind sich zunehmend über die gesundheitlichen Vorteile bewusst, die der Verzehr von mehr frischen Lebensmitteln im Gegensatz zu stark verarbeiteten Optionen hat. Dies ist zwar ein Vorteil für die Gesundheit, aber der Verzehr unbehandelter Produkte ist eine der Hauptursachen für Krankheiten, die durch Lebensmittel übertragen werden. In den letzten Wochen hat es auch viele Rückrufe aufgrund möglicher Kontaminationsrisiken durch Listeria monocytogenes gegeben. Die Webseite der FDA listet die zurückgerufenen Produkte auf, und diese Fälle haben zu einem größeren Verständnis und zu einer größeren Akzeptanz des Bedarfs für wirksamere Kontrollstrategien für Erreger geführt.

Anpassungen des Mikroorganismus haben es in die Lage versetzt, ohne einen Wirt zu überleben. So kann ein Mikroorganismus in verrottendem Pflanzenmaterial oder Süßwasser-Ökosystemen bestehen, aber dies wird momentan nicht vollständig verstanden. Von diesen Orten ist es für den Mikroorganismus möglich, in die lebensmittelverarbeitende Umgebung und dann auch nach der Ernte in Abpackbetriebe zu gelangen. Da 16 % der Listeriose-Fälle tödlich sind, ist dies ganz klar ein Bereich, in dem etwas getan werden muss.



Eine unzureichende Reinigung und Dekontaminierung von Ausrüstung in einem Abpackbetrieb für Cantaloupe-Melonen (im Jahr 2011 in den USA) wurde mit der Kontamination des Produkts nach der Ernte in Verbindung gebracht, da der Erreger nicht von den Feldproben isoliert worden war. Im Artikel steht, dass es 147 Fälle und 33 Todesfälle im Zusammenhang mit diesem Ausbruch gegeben hatte, womit er der größte offiziell bekannte Listeriose-Ausbruch ist.

Die Verarbeitungs- und Abpackstufe wird mit dem höchsten Risiko für eine Kontamination des frischen Produkts in Verbindung gebracht. Dies bietet eine Gelegenheit für Präventions- und Kontrollmaßnahmen. Dycem-Bodenbeläge zur Kontaminationskontrolle haben geholfen, das Wachstum und die Verbreitung von Listeria in kritischen Lebensmittelproduktionsbereichen um bis zu 99,9 % zu eliminieren.

Ein Beispiel hierfür war, als Dycem eine Zwei -Ton-Bodenbelaglösung für die Küche im Rikshospitalet lieferte, eine Firma, die das größte Krankenhaus in Oslo mit Mahlzeiten beliefert. Die Bodenbelaglösung war zweifarbig und hob hierdurch eine saubere und eine schmutzige Seite hervor, wodurch Mitarbeiter wussten, wo Kleidung für Außen- und Innenbereiche getragen werden muss. In einer derart betriebsamen Umgebung war es überaus wichtig, dass Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden, um die Keimzahl und die Kontamination an Lebensmitteln zu minimieren.

Entdecken Sie, wie Dycem Ihnen helfen kann.
Content

WAS KÖNNEN WIR FÜR SIE TUN?